STERNENFISCHER wird 10!

Feiern Sie mit uns das vielfältige freiwillige Engagement von Bürgern/innen, gemeinnützigen Organisationen und Wirtschaftsunternehmen dieses schönsten Berliner Bezirkes!

  • Sofakonzert mit Daniel Hilpert beim Abend der offenen Tür 8. März 2018
  • Fixstern am 12. April 2018 in der Archenhold Sternwarte
  • Stars on Bike: STERNEN-Radtour durch den Bezirk am 9. Juni 2018
  • Barbecue International: Kochabend des Projekts Wohngebiets-Paten 1. August 2018
  • Heldinnen und Helden des Alltags: Ausstellung mit Fotos von Juliane Halsinger August/September 2018
  • Freiwilligentage mit Freiwilligenbörse aktivoli 7./8. September 2018
  • 10 Jahre STERNENFISCHER: Feier mit Jubel und Konfetti 19. September 2018

Marktplatz Treptow-Köpenick 2017:
35 gute Geschäfte ohne den Einsatz von Geld

Das war der 8. Marktplatz Treptow-Köpenick am 16. November 2017. Das STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum hat die Speeddating-Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Oliver Igel in der „Freiheit 15“ organisiert.„Getauscht wurden Leistungen, Know-how und Kontakte. So entstehen gewinnbringende Netzwerke für gute Taten im Bezirk, denn weitere gute Geschäfte sind bereits in Planung“, sagt Manja Harm, stv. Leiterin des Freiwilligenzentrums. Ihre Erfahrung mit der „Marktplatz“-Methode: „Dass Geld tabu ist, setzt viel Kreativität frei für Projekte, die lokale Unternehmen und Gemeinnützige zusammen gestalten.“
Gute Geschäfte beim 8. Marktplatz – vier Beispiele:
· Das Vitanas Senioren Centrum Bellevue stellt den Sambakids der Popfabrik Berlin Räume für ein Sommerfest zur Verfügung. Die Sambakids revanchieren sich mit einem Trommelworkshop für Senioren.
· Die Jugendbauhütte Berlin/Brandenburg bietet beim Verein Türöffner – Jobnetzwerk für Geflüchtete – einwöchige Info-Projekte zum Freiwilligen Jahr an und erhält im Gegenzug Kontakte zu einer neuen Zielgruppe.
· Die Berliner Tiertafel e. V. kooperiert mit der Kita Traumzauberland: Für Hundebesuch in der Kita bedanken sich die Kids mit Bastelarbeiten.
· Die Berliner Stadtreinigung (BSR) unterstützt eine Umwelttauchaktion des Tauchsportklubs Adlershof und entsorgt den an Land geholten Müll.

Kontakt
Manja Harm
E-Mail: manja.harm@sternenfischer.org
Telefon (030) 24 35 85 76

„Goldenes TÜV-Abzeichen“ für die STERNENFISCHER

Qualitätssiegel STERNENFISCHER

Die STERNENFISCHER sind am 6. November 2017 mit dem Qualitätssiegel der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e. V. (bagfa) ausgezeichnet worden. Christoph Steegmans vom Bundesfamilienministerium überreichte das Zertifikat an Manja Harm, stv. Leiterin des STERNENFISCHER Freiwilligenzentrums. Das Qualitätssiegel belegt die gute Arbeit als Anlauf-, Beratungs- und Vernetzungsstelle für bürgerschaftliches Engagement. Das Siegel sei „das goldene TÜV-Abzeichen“ für Freiwilligenagenturen, so Steegmans.

In der bagfa sind bundesweit 194 Freiwilligenagenturen zusammengeschlossen. Aktuell tragen 45 das Qualitätssiegel der bagfa.

 

Mehr als 300 Ehrenamtliche waren bei den Freiwilligentagen Treptow-Köpenick aktiv

Freiwilligentage 2017: KIEZKLUB Rahnsdorf und Flüchtlingsunterkunft Unionhilfswerk

Mehr als 300 Menschen haben bei den Freiwilligentagen am 8. und 9. September 2017 im Berliner Südosten mit angepackt. Sie erneuerten den Rutschberg der Kita Knirpsenbude in Spindlersfeld, legten Hochbeete im Nachbarschaftsgarten der KungerKiezInitiative an, halfen beim Herbstputz im KIEZKLUB Bohnsdorf oder backten Schokocrossis im Seniorenzentrum Bethel. Das STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum hat insgesamt 32 Mitmachaktionen im Bezirk koordiniert. 46 gemeinnützige Einrichtungen, Initiativen und Vereine aus Treptow-Köpenick waren beteiligt. Gernot Klemm, stellvertretender Bezirksbürgermeister und Schirmherr der Freiwilligentage, machte bei der Aktion „Mit bunten Blumengrüßen Freude schenken“ der Sozialstiftung Köpenick mit.

„Wir danken allen Freiwilligen, die dabei waren“, sagt Manja Harm, Leiterin des Freiwilligenzentrums. „Mit ihrem Einsatz für Senioren, für Kinder, für Geflüchtete, für lebenswerte Kieze und gutes Zusammenleben zeigen sie Gemeinsinn – und gestalten unsere Gesellschaft mit.“

Dankeparty am 15. September im Rathaus Köpenick

Freiwilligentage finden in Treptow-Köpenick seit 2008 statt. Sie sind Teil der Berliner Engagementwoche und werden vom Paritätischen Wohlfahrtsverband unterstützt. Alle Teilnehmer der Freiwilligentage sind am Freitag, 15. September, ab 16 Uhr zur einer Dankeparty im Rathaus Köpenick eingeladen.

 

Kontakt
Manja Harm
Telefon 030 24358576
E-Mail manja.harm                   Stand 11. September 2017

Preis für Zivilcourage 2017

Preis für Zivilcourage 2017 geht an das Projekt Wohngebiets-Patenschaften von STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum und degewo

Das Projekt Wohngebiets-Patenschaften erhält am 22. Juni 2017 den Preis für Zivilcourage, mit dem die Bezirksverordneten-Versammlung Treptow-Köpenick besonderes Engagement für Demokratie und gegen Intoleranz auszeichnet. Die Preisverleihung findet am 22. Juni um

16.00 Uhr im Rathaus Treptow, Neue Krugallee 4, 12435 Berlin, statt.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Sie würdigt alle Menschen, die sich in ihrem Viertel für Neu-Berliner einsetzen und damit zeigen, wie Integration im Alltag funktioniert“, sagt Manja Harm, stellvertretende Leiterin des STERNENFISCHER Freiwilligenzentrums.

Das STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum Treptow-Köpenick organisiert das Projekt Wohngebiets-Patenschaften in Zusammenarbeit mit dem Wohnungsbauunternehmen degewo. Als Wohngebiets-Paten unterstützen Mieterinnen und Mieter Neu-Berliner, die vor Krieg und Not geflüchtet sind und nun in ihrer Nachbarschaft leben. Seit dem Start des Nachbarschafts-Initiative im Sommer 2016 konnte Projektkoordinatorin Marieluise Mühe bereits zwanzig Wohngebiets-Patenschaften vermitteln, weitere sind auf dem Weg.

Der Preis für Zivilcourage

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick schreibt den Preis für Zivilcourage jährlich aus, Grundlage ist ein BVV-Beschluss von 2009. Die undotierte Auszeichnung würdigt couragiertes Handeln von Menschen, Gruppen, Projekten oder Organisationen im Bezirk Treptow-Köpenick. Die Preisträger engagieren sich in besonderer Weise gegen Gewalt und Intoleranz. Sie schauen hin, statt wegzusehen, und mischen sich ein, wo sich andere heraushalten.

Wohngebiets-Paten gesucht – Informationsabend am 22. Juni

Am Donnerstag, 22. Juni 2017, um 17.30 Uhr, findet im degewo Kundenzentrum, Bahnhofstraße 2B, 12555 Berlin, ein Informationsabend zum Projekt statt. Alle, die mehr zum Projekt erfahren möchten oder sich für eine Patenschaft interessieren, sind herzlich eingeladen.

strong>Weitere Informationen

Das Projekt Wohngebiets-Patenschaften: www.sternenfischer.org/wohngebiets-patenschaften

Das STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum im Netz:

www.sternenfischer.org

Kontakt

Manja Harm
Telefon 030/24 35 85 76
E-Mail: manja.harm(at)sternenfischer.org

Preis für Zivilcourage 2017 geht an das Projekt Wohngebiets-Patenschaften von STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum und degewo

Das Projekt Wohngebiets-Patenschaften erhält am 22. Juni 2017 den Preis für Zivilcourage, mit dem die Bezirksverordneten-Versammlung Treptow-Köpenick besonderes Engagement für Demokratie und gegen Intoleranz auszeichnet. Die Preisverleihung findet am 22. Juni um
16.00 Uhr im Rathaus Treptow, Neue Krugallee 4, 12435 Berlin, statt.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Sie würdigt alle Menschen, die sich in ihrem Viertel für Neu-Berliner einsetzen und damit zeigen, wie Integration im Alltag funktioniert“, sagt Manja Harm, stellvertretende Leiterin des STERNENFISCHER Freiwilligenzentrums.

Das STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum Treptow-Köpenick organisiert das Projekt Wohngebiets-Patenschaften in Zusammenarbeit mit dem Wohnungsbauunternehmen degewo. Als Wohngebiets-Paten unterstützen Mieterinnen und Mieter Neu-Berliner, die vor Krieg und Not geflüchtet sind und nun in ihrer Nachbarschaft leben. Seit dem Start des Nachbarschafts-Initiative im Sommer 2016 konnte Projektkoordinatorin Marieluise Mühe bereits zwanzig Wohngebiets-Patenschaften vermitteln, weitere sind auf dem Weg.

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick schreibt den Preis für Zivilcourage jährlich aus, Grundlage ist ein BVV-Beschluss von 2009. Die undotierte Auszeichnung würdigt couragiertes Handeln von Menschen, Gruppen, Projekten oder Organisationen im Bezirk Treptow-Köpenick. Die Preisträger engagieren sich in besonderer Weise gegen Gewalt und Intoleranz. Sie schauen hin, statt wegzusehen, und mischen sich ein, wo sich andere heraushalten.

Wohngebiets-Paten gesucht – Informationsabend am 22. Juni

Am Donnerstag, 22. Juni 2017, um 17.30 Uhr, findet im degewo Kundenzentrum, Bahnhofstraße 2B, 12555 Berlin, ein Informationsabend zum Projekt statt. Alle, die mehr zum Projekt erfahren möchten oder sich für eine Patenschaft interessieren, sind herzlich eingeladen.